Verbesserungsvorschläge: Die Android-Suche

Veröffentlicht am

Android bietet seit geraumer Zeit eine universale Suche, d.h. es beim Eintippen eines Suchbegriffs werden gleichzeitig lokale Inhalte auf dem Gerät durchsucht und es kann auch via Google eine Suche im Internet gestartet werden. Seit 4.0 oder 4.1 wurde die Funktion des Suchen-Softkeys meines Nexus S von „Nutze die Suchfunktion der Anwendung die gerade geöffnet ist“ auf „Universale Suche öffnen“ geändert. Das an sich ist zwar irgendwie ärgerlich, aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Was ich allerdings nicht verstehe, ist, warum der Google-Suche-Teil so schlecht ausgeführt ist. Vor allem, weil es in Chrome für Android wesentlich besser realisiert ist.

Das linke Bild ist die Suche in Chrome. Fängt man an, Dinge einzutippen, erscheinen automatisch verschiedene Vorschläge – die verschleierten kommen aus dem Browser-Verlauf oder meinen Lesezeichen, der Eintrag „Magdeburg“ ist ein Vorschlag von Google, wie man ihn auch von der normalen Webseite kennt. Diese  Vorschläge der Google-Suche sind oft schon ziemlich gut, aber meist nicht perfekt. Deshalb kann man auf den Vorschlägen zwei Aktionen ausführen. Entweder ich tippe den Vorschlag an (blau), dann wird eine entsprechende Suche gestartet. Oder ich nutze den praktischen Pfeil am rechten Rand (rot) – tippt man ihn an, wird der Vorschlag in das Suchfeld übernommen, aber keine Suche gestartet, das heißt, ich kann die Anfrage ergänzen. Dadurch habe ich den Teil „eburg“ von „Magdeburg“ gespart und kann das Spiel auch mit dem Rest meiner Suche (mehrfach) wiederholen – je nach dem, wie umfangreich meine Anfrage formuliert ist. Super umgesetzt und durchdacht.

Auf dem rechten Bild sieht man die universelle Suche, die neben den verschleierten Ergebnissen der lokalen Suche ebenfalls Google-Vorschläge bringt. Hier fehlt allerdings der Pfeil und alles was mir bleibt, ist meine Anfrage per Tastatur weiter zu spezifizieren. Oder eben einen der unfertigen Vorschläge zu nehmen, darüber eine Suche laufen zu lassen und meine Anfrage anschließend mit den neuen Vorschlägen zu verbessern. Diese Vorschläge sind dann wesentlich besser, denn das erste Wort steht ja inzwischen fest. Aber dieses erste Wort hätte Google auch viel einfacher von mir haben können, wenn dort einfach nur ein Pfeil gewesen wäre. Sehr ärgerlich das ganze.

Ich weiß wohl, dass ich einfach in Chrome suchen könnte, aber:

  • Chrome müsste ich erst starten und dann auf das Suchfeld tippen, wohingegen die Suche einen systemweiten Shortcut besitzt
  • Chrome ist auf dem Nexus S nicht übermäßig zügig unterwegs
  • die Ergebnisseite der universalen Suche sieht besser aus und bietet mehr Platz für Ergebnisse
  • Google könnte da auch einfach diese Pfeile einbauen. Ich glaube nicht, dass das Chrome-Team etwas dagegen hat :)

Jetzt bleibt nur noch die Frage, in welchen Meckerkasten ich meinen Wunsch kippen muss.


One thought on “Verbesserungsvorschläge: Die Android-Suche

  1. >Jetzt bleibt nur noch die Frage, in welchen Meckerkasten ich meinen Wunsch kippen muss.

    Auf jeden Fall nicht das Ticketsystem von Google ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.