This is a generic brand video

Veröffentlicht am

Equality,
Innovation,
Honesty
And advancement
Are all words we chose from a list.

The text was written by Kendra Eash (mcsweeneys.net) and the video was created by Dissolve, a stock video provider. I’m still not sure what to think of Dissolve’s involvement. All they say is “with our footage you can make a generic brand video!” What a great selling point.

via


Read and deemed great – The Curious Incident of the Dog in the Night-Time

Veröffentlicht am

Mark Haddon’s murder mystery novel (Amazon, Publisher) was recommended by two friends and also conveniently available in the flat, so I put it on top of my reading list. It’s not a typical crime thriller and the victim is no man but a dog named Wellington – but that makes no difference for Christopher, the 15 year old boy with Asperger’s Syndrome narrating his investigation of the incident in the book. His condition makes life difficult for him and the people he interacts with – like Mrs Shears who was a bit irritated that Christopher was hugging her now deceased dog, or the policeman who got hit by the boy because he was touching his arm, or his father who takes care of him alone ever since Christopher’s mother died.

Weiterlesen »


Endlich Urlaub – Malaysia

Veröffentlicht am

Vor zwei inzwischen fast drei Wochen stand das Islamische Opferfest und mit ihm drei Feiertage vor der Tür. In Kombination mit ein paar Brückentagen hat sich damit die Gelegenheit ergeben, zusammen mit Andrea und Rebecca, die mich im Juli hier in Dubai besucht haben, Malaysia unsicher zu machen. In einer Woche habe ich nicht nur Strand und Stadt gesehen (denn das hab ich hier ja auch) sondern auch jede Menge grüne Landschaften.

Weiterlesen »



Wahlvorbereitungen – Die Zweistimme

Veröffentlicht am

Am 22. September ist Bundestagswahl. Du solltest das schon mal in deinem Kalender vermerken. Falls du schon weißt, dass du am Wahlsonntag nicht zu Hause sein wirst, solltest du jetzt schon mal einen Antrag auf Briefwahl stellen – das geht sogar jetzt nicht mehr per Email.

Nachdem die Sache mit der Erststimme jetzt geklärt ist, verbleibt immer noch Platz für ein weiteres Kreuz auf dem Stimmzettel. Und weil der Wahlsonntag jetzt wirklich bald ist, hier noch schnell ein Wort zur Zweitstimme. Zur Erinnerung: die Zweitstimme entscheidet über die Mehrheitsverhältnisse im Bundestag. Wieder stellt sich die Frage: wen wählen? Von den 30 zugelassenen Parteien sind 6 für mich zumindest theoretisch wählbar (CDU, SPD, FDP, Die Linke, Grüne, Piraten). Deutlicher als bei der Erststimme kommt es bei der Zweitstimme meiner Meinung nach darauf an, Schwerpunkte bei der Entscheidungsfindung zu setzen, denn die Themensetzung findet durch die Partei und nicht einzelne Abgeordnete statt. Meine Schwerpunkte sind Europapolitik, Netzpolitik und das schwammig zusammengefasste Thema Überwachung / Datenschutz / Grundrechte.

Weiterlesen »


Wahlvorbereitungen – Die Erststimme (und Frau Weide von der SPD)

Veröffentlicht am

Am 22. September ist Bundestagswahl. Du solltest das schon mal in deinem Kalender vermerken. Falls du schon weißt, dass du am Wahlsonntag nicht zu Hause sein wirst, solltest du jetzt schon mal einen Antrag auf Briefwahl stellen – das geht sogar jetzt nicht mehr per Email.

Es stehen Wahlen vor der Tür und für etwa 61,8 Millionen Wahlberechtigte gilt es bald, ein zwei Kreuze zu machen. Erfahrungsgemäß ist es bei wichtigen Entscheidungen hilfreich, nicht erst auf den letzten Drücker zu einem Entschluss zu kommen. Daher wird es hier in den nächsten Tagen ein paar Beiträge zu diesem Thema geben. Für alle, die zum ersten Mal wählen dürfen oder einfach eine kleine Auffrischung in Sachen Wahlrecht benötigen, hat die Bundeszentrale für politische Bildung ein passendes Video zum Thema Erst- und Zweitstimme vorbereitet. In diesem ersten Beitrag zur Unterstützung der Entscheidungsfindung, geht es um die Erststimme.

Weiterlesen »


Syria

Veröffentlicht am

So after thinking for weeks and months about the mess that is going on in Syria, the internet finally provided some insight last night. The essay 9 questions about Syria you were too embarrassed to ask from the Washington Post contains the best point in favor of bombing a few of Assad’s military facilities I’ve heard so far. While I’m still not convinced that an official international intervention is a good idea, I can now at least see the reasoning behind it. At the same time, the text answers a question that I’ve come across more than once in the last days: What makes the alleged use of chemical weapons the straw that broke the camel’s back?

Weiterlesen »


Über den Bundestag als Spiegelbild der Gesellschaft

Veröffentlicht am

Herr Schäuble, aktueller Bundesminister der Finanzen und 70 Jahre alt, findet, dass es mehr alte Bundestagsabgeordnete geben solle. Schließlich müsse der Bundestag ein Spiegelbild der Gesellschaft sein. Während ich grundsätzlich auch der Meinung bin, die Struktur der Volksvertretung sollte in etwa der gesellschaftlichen Struktur entsprechen, sehe ich Missverhältnisse an ganz anderen Stellen.

Weiterlesen »


Lufthansa Fluginformations-Email

Veröffentlicht am

Werte Lufthansa,

wäre es wohl möglich, dass ihr in Zukunft iCalendar-Dateien zusammen mit euren Buchungs- und Fluginformations-Emails ausliefert? Der dadurch mögliche Import in den digitalen Kalender meiner Wahl würde nämlich eine ganze Menge Zeit sparen. Die Deutsche Bahn schafft das auch schon seit Jahren.

Vielen Dank.

P.S.: Passt mit den Zeitzonen auf, die sind tricky. Aber als Fluggesellschaft kennt ihr das bestimmt.

P.P.S: Ist diese ausführliche Abfrage der Kontaktdaten inkl. Postanschrift im Feedback-Formular wirklich nötig?

[Nachtrag, 31.08.2013] Die Lufthansa hat zwischenzeitlich mehrfach geantwortet (sogar ziemlich zügig) und zunächst erklärt, dass ihre Emails sehr wohl iCalendar-Dateien enthalten würden. Auf meinen Einwand hin, dass meine Emails diese eben nicht enthalten hätten, wurde versprochen, die IT-Abteilung mit einer Nachforschung zu beauftragen. Insgesamt fand ich die Kommunikation durchaus freundlich, nur Behauptung,

dass die detaillierte Abfrage der Kontaktdaten in unserem Feedback Formular notwendig ist, um eine rasche und sorgfältige Bearbeitung Ihrer Anfrage zu gewährleisten.

halte ich natürlich für ausgemachten Blödsinn. [Nachtrag Ende]


IOU, AED and OMR

Veröffentlicht am

IOU (“I owe you”) is a small, yet very helpful tool when it comes to managing group expenses. When travelling with friends or living in a shared apartment, you just create a “pot” that all participants join. Now, each time you spend money, you create an entry that states the amount paid, who paid, who consumed and how the costs should be distributed (equal, by percentage, by amount). Once pay day arrives, you hit the “Resolve” button and IOU will display which participants need to give or receive money to balance the sheet.

The best thing is, that you can even use different currencies and IOU will automatically get the corresponding exchange rate for the day you selected when entering the expense. Thus, your resolve screen will only display the currency that you chose when creating the pot.

There’s one problem though: IOU supports only a limited set of currencies. Unfortunately, United Arab Emirates Dirham (AED) and Omani Rial (OMR) are not among them. This makes the tool currently not very useful for me. Since both currencies are pegged with the US Dollar, I just wrote an email to the team and hope that they soon will be supported.